Schlagwort-Archiv: CGM

Gesundheits-/Leistungsbonus wird falsch berechnet!

Copyright: Wolfgang-S - Fotolia

Copyright: Wolfgang-S – Fotolia

Seit einigen Jahren existiert im CGM Tarifvertrag der sogenannte Leistungs-/Gesundheitsbonus. Nach den Vorgaben des Tarifvertrags kann dieser bei Krankheits- und Kurtagen gekürzt werden. Solch ein Bonus in einem Ausbaugewerk, bei dem der Großteil der Beschäftigten auf unbeheizten Baustellen ackert, ist schon ein Hohn. Große Enttäuschung in Bezug auf den Gesundheitsbonus und die Formulierung „kann gekürzt werden“ gibt es zusätzlich, da diese in vielen Betrieben als „wird gekürzt“ umgesetzt wird.

Wir glaubten, es könne nicht sein, dass es einen solchen Bonus geben darf und ließen den Fall vor dem Arbeitsgericht Hannover prüfen. An eine Falschberechnung (bei 20 Tagen ist der Bonus aufgebraucht) dachten wir zu diesem Zeitpunkt nicht. Gesagt, getan, es machte sich ein Kollege eines Betriebsrates eines hannoverschen Elektrohandwerksunternehmens auf den Weg und klagte auf den Gesundheitsbonus. Das Urteil sieht nun ganz anders aus als gedacht und in dem CGM Tarifvertrag beschrieben. Den Bonus „darf man machen“ sagte die Richterin, aber nicht so! Weiterlesen

Eine Chronik des Schreckens

Weniger-Geld

Das Geld der Arbeitnehmer im E-Handwerk wird immer weniger!

Seit die sogenannte Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) mit dem Landesinnungsverband der Elektrohandwerke Tarifverträge für das Elektrohandwerk in Niedersachsen abschließt, haben sich die Arbeitsbedingungen kontinuierlich verschlechtert. Das bedeutet für jeden Arbeitnehmer einen Verlust in fünfstelliger Höhe. Wir wollen hier einmal darstellen, wie die Arbeitgeber zusammen mit der Scheingewerkschaft kontinuierlich die Arbeitsbedingungen verschlechtert haben. Die folgenden Angaben beziehen sich auf das Eckentgelt (Lohngruppe E 6) – also auf das Entgelt, dass ein aus gelernter Geselle bei Berufseinstieg in das Elektrohandwerk bekommt. Wahrlich eine Chronik des Schreckens. Wir haben uns vorgenommen, diese Entwicklung zu stoppen. Dafür brauchen wir eure Hilfe. Weiterlesen

Immer mehr Christliche Gewerkschaften bekommen Tariffähigkeit aberkannt

Immer häufiger ziehen deutsche Arbeitsgerichte die Notbremse.Notbremse ziehen Sie erkennen so genannten christlichen Gewerkschaften die Tariffähigkeit ab. So geschehen in der vergangenen Woche.

Das Bundesarbeitgericht erklärte die im Pflege- und Gesundheitsbereich aktive Organisation, medsonet, für nicht tariffähig. Im vergangenen Jahr verlor die Gewerkschaft für Kunststoffgewerbe und Holzverarbeitung (GKH), die genauso wie medsonet und die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) im Christlichen Gewerkschaftsbund (CGB) organisiert ist, ihren Status als tariffähige Gewerkschaft. Ähnliches geschah der Christlichen Gewerkschaft für Leiharbeit, die Dumpingtarifverträge mit einigen Arbeitgebern abschloss. Weiterlesen

„Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen“, sagte schon Aristoteles. Deshalb schalten WIR uns jetzt ein!

Foto für Startartikel

Ein paar Gesichter für die Kampagne. Foto: IG Metall

1994 hat der Landesinnungsverband im Elektrohandwerk Niedersachsen die Zusammenarbeit mit der IG Metall aufgekündigt. Seit dem verhandelt der Landesinnungsverband mit der Christlichen „Gewerkschaft“ Metall (CGM) für das Elektrohandwerk über die Arbeitsbedingungen. Diese haben sich in den letzten 20 Jahren spürbar verschlechtert. Fast jeder Abschluss lag bisher unter der Inflationsrate.

Doch im Februar 2013  hat die CGM die Verhandlungen abgebrochen. Die Folge: Mehrere tausend Beschäftigte im Elektrohandwerk müssen auf ihre dringend benötigte Entgelterhöhung verzichten. Weiterlesen

Verhandlungen für neuen Tarifvertrag zwischen Landesinnungsverband und CGM gescheitert

Mitgliederwerbung

Nach einer am 18. Februar 2013 von der Christlichen „Gewerkschaft“ Metall (CGM) veröffentlichten Pressemitteilungen sind die Verhandlungen für höhere Entgelte im Elektrohandwerk Niedersachsen, Bremen und Hamburg von der CGM für gescheitert erklärt worden. Die CGM zieht hiermit ihr schärfstes Mittel! Sie verhandelt nicht weiter… Für mehr fehlt es an Durchsetzungsfähigkeit durch nicht existente Mitglieder in den Betrieben des Elektrohandwerks. Weiterlesen